Jugend trainiert für Olympia - Fußball

FULDA – Wie auch im vergangenen Jahr konnte sich die Jungenmannschaft der VGS in der Wettkampfklasse IV beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia in der Kategorie Fußball für den Regionalentscheid qualifizieren.

 

Das Team um Betreuer Steffen Hinz zog ohne Niederlage und ohne ein einziges Gegentor in die nächste Runde ein. Grundlage für die erfolgreiche Turnierteilnahme war der zu Beginn des Turniers geschaltete Vielseitigkeitswettbewerb, der von den Schülern der Von-Galen-Schule souverän bewältigt wurde. Dank des Vielseitigkeitswettbewerbs ging die Mannschaft sowohl in der Gruppenphase als auch in der anschließenden K.O.-Phase in jedem Spiel mit einem Tor Vorsprung in Führung.

 

In der Gruppenphase konnte man so eine stark spielende Wigbertschule und Rabanus-Maurus-Schule knapp mit jeweils einem Tor Unterschied besiegen. Ein neun zu null gegen die Jahnschule besiegelte dann den Gruppensieg in der Gruppe B. Auch im anschließenden Halbfinale gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule reichte ein knappes eins zu null, um letztendlich in das Finale einzuziehen. Dieses fand erneut zwischen der Von-Galen-Schule und der Rabanus-Maurus-Schule statt, wobei sich die Von-Galen-Schule erneut mit einem Tor Unterschied durchsetzen konnte.

 

Für die Von-Galen-Schule traten an:

Luca Pappert, Jaden Böhm, Daniel Brodrecht, Merlin Weß, Adrian Vogler, Levin Nake (2), Jan Simon (1), Etienne Breitenbach (3), Farzad Azimi (1), Noah Schmiedel (1).

Zurück