Feierliche Einschulung an der Von-Galen-Schule Eichenzell

R5c mit Klassenlehrerin Frau Faber-Ruffing

R5b mit Klassenlehrer Herrn Haas

R5a mit Klassenlehrerin Frau Tietz

H5 mit Klassenlehrerin Frau Mikulasch

Am Dienstag, den 7. August 2018, fand in Eichenzell die Einschulungsfeier für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler der Von-Galen-Schule statt. Der Tag begann für die Einschulungskinder am Morgen mit einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Edwin Röder und Pfarrer Christian Schwierz.

Mit Schwung eröffnete die Tanzdarbietung „Unicorn“ der Fitness und Tanz AG unter der Leitung von Frau Bott die Einschulungsfeierlichkeiten in der Kulturscheune.

Schulleiterin Christine Büttner begrüßte alle Anwesenden, vor allem natürlich die Einschulungskinder, die ja an diesem Tag im Mittelpunkt stehen sollten. Büttner blickte in ihrer Rede auf den bisherigen Werdegang der ehemaligen Grundschüler zurück - vom Säugling über das Kleinkind zum Schulkind, welches nun an der Schwelle zum Jugendlichen stehen würde. Viele Herausforderungen, tolle Erfahrungen, schöne und vielleicht auch mal schwierige Momente würden nun auf die neuen Schülerinnen und Schüler der Von-Galen-Schule warten. Die Schule wolle die Kinder auf diesem weiteren Lebensweg intensiv begleiten, sie fordern und fördern und ihnen, wenn nötig, Hilfestellungen geben. Dafür biete die VGS verschiedene Ansprechpartner, Angebote und Kooperationen im schulischen sowie im außerschulischen Bereich. Seien es diverse AGs, die Streitschlichter, Förderangebote, der Schulsanitätsdienst, die Schulseelsorge oder die Berufseinstiegsbegleitung. Abschließend hieß die Schulleiterin alle neuen Mitglieder der Schulgemeinde noch einmal herzlichen Willkommen: „Ich freue mich, dass wir als Lehrkräfte euch in den nächsten Jahren in dieser wichtigen Lebensphase beim Lernen begleiten dürfen. Unabhängig von der unterschiedlichen Leistungsfähigkeit freuen wir uns über jedes Kind in unserer Schulgemeinde. Und Ihr dürft euch auch uneingeschränkt am heutigen Tag freuen, Euch muss nicht bange sein, denn alle sind gut aufgehoben, nicht nur dann, wenn alles reibungslos funktioniert.“

 

„Eine Geschichte von Freunden und wie schnell es geht, dass man sich streitet“, führte die Theater AG unter der Leitung von Frau Ziemann vor, welche für einige heitere Momente im Publikum sorgte.

Jonas Laudenbach begrüßte stellvertretend für die Elternschaft die Einschulungskinder und wünschte einen guten Start, viel Erfolg und eine tolle Zeit an der Von-Galen-Schule. Außerdem ermutigte er alle Elternteile, sich für das Amt des Elternsprechers aufstellen zu lassen.

Für den Förderverein sprach der ehemalige Konrektor Dieter Unterstab. Der erste Vorsitzende stellte den neu gewählten Vorstand sowie die Aufgaben- und Wirkungsbereiche des Fördervereins vor. Auch lud er die Zuhörer dazu ein, die Schule durch eine Mitgliedschaft im Verein zu unterstützen und somit die vielfältigen, durch den Förderverein unterstützten Angebote an der VGS zu erhalten und auszubauen.

Konrektor Thomas Götz gab nun noch einige organisatorische Hinweise und wünschte den neuen Schülerinnen und Schülern alles Gute für ihre Zeit an der VGS.

 

Für den musikalischen Rahmen sorgte der Schulchor der ehemaligen Klassen 5 und 6 unter der Leitung von Frau Schenkel und Frau Vojacek.

 

Abschließend, und von den Einschulungskindern mit großer Spannung erwartet, erfolgte die Einteilung der Schülerinnen und Schüler in ihre neuen Klassen. Hierfür bat die Rektorin die Klassenlehrerinnen und –lehrer der neuen fünften Klassen Frau Mikulasch (H5), Frau Tietz (R5a), Herrn Haas (R5b) und Frau Faber-Ruffing (R5c) auf die Bühne. Die neuen VGSler erhielten ein kleines Begrüßungspräsent und durften anschließend mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern ihr neues Schulgebäude und ihre Klassenräume kennenlernen. Eltern und Angehörige konnten sich währenddessen in der Cafeteria der Von-Galen-Schule stärken. Hier hatte der Schulelternbeirat zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Zurück