Förderverein der Von-Galen-Schule

Der Förderverein stellt sich vor

Seit der Förderverein der Von-Galen-Schule am 23.03.2005 ins Leben gerufen wurde, hat sich der Vorstand mehrmals im Jahr getroffen, um Ziele und Schwerpunkte zur Unterstützung der Schule zu formulieren. Schon bald wurde ein Arbeitskreis gegründet, der sich mit dem Schwerpunkt der Arbeit des Fördervereins – der Verpflegung an der VGS – auseinandersetzen sollte. Oberste Priorität hatte die Regelung der Mittagessensversorgung der Schule, da diese ab dem 01.08.2007 offiziell zur Ganztagsschule (Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung) wurde. Nach einigen regen Diskussionen nahm die Idee Form an und so langsam entwickelte sich ein schlüssiges Konzept mit dem Namen „Schule versorgt sich selbst“, in dem auch der Pausenverkauf, als weiterer Teil der Schulverpflegung, einbezogen wurde. Es wurden verschiedene Angebote der in Frage kommenden Anbieter eingeholt und verglichen. Seit den Sommerferien 2008 hat der Förderverein das Wichtigste geschafft: die Essensversorgung läuft komplett über den Förderverein. Es wurden drei bezahlte Kräfte eingestellt, die auch den kompletten Pausenverkauf übernehmen. Die hier verkauften Produkte wurden einem gesunden Ernährungskonzept angepasst, z.B. Vollkornbrötchen und Salatbar. Weiterhin wurden Heiß- und Kaltgetränkeautomaten angeschafft, die den Bereich der Getränkeversorgung abdecken und bei denen auf den Verkauf von Cola oder zuckerhaltiger Limonade verzichtet wurde.

Alle Gelder, die erwirtschaftet werden, fließen in die Kasse des Fördervereins und kommen somit den Schülerinnen und Schülern der Von-Galen-Schule zugute.

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Schule verpflegt sich selbst“ beschlossen, auch die Schülerinnen und Schüler mit einzubeziehen. Im Wahlpflichtunterricht Ökonomie der Klassen R9 und R10 werden die Schüler mit in das Verpflegungskonzept der VGS eingebunden und führen nach einer theoretischen Einarbeitungsphase selbstständig, die Kalkulationen, die Buchhaltung und den Verkauf durch.

Im Weiteren hat sich der Förderverein seit 2006 bei der jährlichen Abschlussfeier der Schulabgänger in der Kulturscheune Eichenzell eingebracht und den Thekenverkauf durchgeführt.

Die Schulelternbeiratsvorsitzende - Frau Gislea Heil - hat ebenfalls schon an vielen Treffen teilgenommen und es ist selbstverständlich, dass Schulelternbeirat und Förderverein gemeinsam für die gleichen Ziele arbeiten.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unseren bisherigen Aktivitäten überzeugen konnten und würden uns freuen, wenn Sie sich zu einer Mitgliedschaft entschließen könnten und/oder sich  ebenfalls mit Ideen oder Tatkraft einbringen können. Der Jahresbeitrag beträgt 12,00 €.